ENI Nr. 04805520 - MMSI Nr. 211214530 18. Mär. 2022

Letzte Meldungen

02. Jul. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Amazone
27. Jun. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Maira
21. Jun. 2022 ⇨ Tanker
TMS Taunus 2
15. Jun. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Fame
10. Jun. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Deimos
⇨ zum Archiv...

MS Denise

Bild: Der Binnenfrachter MS Denise im Feb. 2022 beladen mit Drahtrollen auf dem Neckar.
Der Binnenfrachter MS Denise im Feb. 2022 beladen mit Drahtrollen auf dem Neckar.
Mal wieder etwas besonderes: MS Denise besucht den Neckar. Das Schiff ist, wenn überhaupt nur sehr selten hier anzutreffen. Das war nicht immer so. Von 1978 bis 1993 fuhr das Schiff als MS Neuenstein für die Schwaben Reederei in Heilbronn. Im Gegensatz zu heute, war der Frachter damals auch häufig am oberen Neckar zu sehen.
MS Denise war bis vor Kurzem in Magdeburg an der Elbe gemeldet. Die Elbeschiffe verirren sich im allgemeinen ohnehin nur selten an den oberen Neckar. Seit 2021 ist MS Denise in Duisburg gemeldet - mal sehen, vielleicht sieht man sie jetzt ja des Öfteren auf dem Neckar.

Schräge / platte Bugform

Bild: Der platte Bug des GMS Denise.
Der platte Bug des GMS Denise.
Eine heute auffällige Besonderheit des Schiffes ist der flache, abgeschrägte Bug. Diese Bauweise war in den 70er Jahren beliebt und trat zu dieser Zeit vermehrt auf. Vorteile dieser Bauform sind zum einen geringere Herstellungskosten, zum anderen ergeben sich Vorteile im Betrieb als Koppelverband, also wenn das Schiff noch einen Schubkahn vor sich herschiebt.
Bild: GMS Denise aus Duisburg Heckansicht.
GMS Denise aus Duisburg Heckansicht.
Nicht nur das in diesem Fall eine breiter Anlagefläche zur Verfügung steht, auch strömungstechnisch ergeben sich Vorteile, wenn das zu verdrängende Wasser nicht seitlich am Schiff vorbeigeführt wird, sonder quasi unter das Schiff gedrückt wird.
Wird ein Leichter seitlich mitgeführt, sind die Vorteile noch deutlicher, da der Leichter so weniger seitlich abgedrängt wird.

Bild: Die MS Denis weißt heute eine stolze Länge von 105 Meter auf.
Die MS Denis weißt heute eine stolze Länge von 105 Meter auf.

Geschichte der MS DENISE

Wie eingangs schon erwähnt, ist die Denise ein Kind der 70er Jahre, denn sie wurde 1972 auf der Werft DIW (Deutsche Industriewerke) in Berlin Spandau erbaut. Daraufhin ging sie durch mehrere Hände und erfuhr auch mehrfach Umbauten. So war das Schiff zunächst nur 67 Meter lang, wurde dann auf 85,90 Meter verlängert und schließlich nochmals auf die heutigen 105 Meter verlängert.

Bild: Das neue und topmoderne Steuerhaus des GMS Denise.
Das neue und topmoderne Steuerhaus des GMS Denise.
  • 1972 MS Castor, Eigner Haeger & Schmit in Duisburg Ruhrort (DE).
  • 1978 MS Neuenstein, Eigner Schwaben Reederei in Heilbronn (DE).
  • 1993 MS Robeja, Eigner Robeja in Rotterdam (NL).
  • 2002 MS Petraq, Eigner Sassenberg & Grinwis in 's-Gravendeel (NL).
  • 2006 MS Denise, Eigner Tilitzky in Magdeburg, dann Duisburg (DE).

Technische Daten MS Denise

MS Denise wurde zuletzt auf der hier angezeigten Position gesehen.
Länge:105 Meter
Breite:9,50 Meter
Max. Tiefgang:2,73 Meter
Tonnage:1867 Tonnen
Maschinenleistung:1200 PS
Hauptmaschine:Cummins SBA 8 M 528
Bugstrahlruder:Deutz, 215 PS
Baujahr:1972
Bauwerft:D.I.W. Deutsche Industriewerke Berlin Spandau (DE)
Alter: 50 Jahre

Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen: