ENI Nr. 04001050 - MMSI Nr. 211514150 Mon. 03.02.2020 (00:11)

Letzte Meldungen 🎄🦌

Thu. 24. Nov. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Pandora
Sun. 20. Nov. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Tine-B
Wed. 16. Nov. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Chateau Chalon
Fri. 11. Nov. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Cheyenne
Sun. 30. Oct. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Audrey
⇨ zum Archiv...

MS Julia

Bild: GMS Julia läuft in die Neckarschleuse Besigheim ein. Aufgenommen Anfang Februar 2020.
GMS Julia läuft in die Neckarschleuse Besigheim ein. Aufgenommen Anfang Februar 2020.
GMS Julia wurde 1925 als Schleppkahn bei Van der Giessen-De Noord in den Niederlande erbaut. Somit blickt das Schiff heute auf eine 97 jährige Geschichte zurück. Van der Giessen-De Noord bestand von 1883 bis 2003.

Werdegang GMS Julia

Julia hieß zunächst FRITZ 5 und wurde von der Fritz Handel & Transport Maatschappij NV in Rotterdam betrieben. Fritz 5 verfügte über keinen eigenen Antrieb und hatte eine Länge von 75 Metern und eine Breite von 9,50 Meter.
Bild: Der Steuerstand der Julia steht nicht ganz vorn am Laderaum, es kommt zunächst noch ein kleiner Wohnbereich. Solarenergie wird auf der Julia groß geschrieben wie man sieht. Offenbar verfügt die Julia aber über kein höhenverstellbares Führerhaus.
Der Steuerstand der Julia steht nicht ganz vorn am Laderaum, es kommt zunächst noch ein kleiner Wohnbereich. Solarenergie wird auf der Julia groß geschrieben wie man sieht. Offenbar verfügt die Julia aber über kein höhenverstellbares Führerhaus.
1947 ging das Schiff an die Hösch AG in Dortmund und trug fortan den Namen HOESCH 5.
1951 ging das immer noch antriebslose Schiff an die Firma G. Reitz in Ruhrort. Es erhielt den Namen REITZ 6.
1956 erst wurde das Schiff auf der Hansa Werft in Köln mit einem eigenen Motor ausgestattet, einer 520 PS MAK Maschine und fuhr dann hauptsächlich als Kohlenschiff.
Erst 1972 erhielt das Schiff seinen heutigen Namen JULIA. Die MS Julia war zunächst in Haßmersheim, dann in Mannheim und schließlich heute in Kestert gemeldet, was am Rhein zwischen Koblenz und Bingen liegt.

Bild: Bei MS Julia kann man deutlich erkennen dass sie einmal verbreitert wurde. Das Achterschiff ist einiges schlanker als das Mittelschiff (siehe roter Kreis).
Bei MS Julia kann man deutlich erkennen dass sie einmal verbreitert wurde. Das Achterschiff ist einiges schlanker als das Mittelschiff (siehe roter Kreis).
Das Schiff wurde im Laufe der Zeit immer wieder modernisiert und umgebaut. Wie Eingangs erwähnt war es zunächst nur 75 Meter lang, es wurde aber zunächst auf 80 Meter verlängert und später nochmals auf 85 Meter. Die Schiffsbreite blieb hingegen mit 9,50 Meter immer gleich.
Bild: Ob der Bug noch aus 1925 stammt oder ebenfalls erneuert wurde ist schwer zu sagen. der Form nach könnte er noch aus 1925 sein. Interessant aber auch die Kamera an der Spitze des Schiffes.
Ob der Bug noch aus 1925 stammt oder ebenfalls erneuert wurde ist schwer zu sagen. der Form nach könnte er noch aus 1925 sein. Interessant aber auch die Kamera an der Spitze des Schiffes.
Erst beim letzten Umbau hat man das Schiff auf die heutigen 105 Meter verlängert und im selben Zuge auch die Breite auf 10,50 Meter erhöht. Im Gegensatz zu einer Verlängerung ist eine Schiffsverbreiterung natürlich nicht ohne Weiteres möglich, hierzu wird in der Regel das gesamte Mittelschiff ausgetauscht. So ist es auch bei der MS Julia geschehen, was man noch heute deutlich sehen kann, denn das Achterschiff - also das Heck - ist deutlich schmäler als der Rest des Schiffes (siehe Fotos).

Heutige technische Daten der MS Julia

MS Julia wurde zuletzt auf der hier angezeigten Position gesehen.
Bild: GMS Julia wird mit Neckarschlamm beladen. Im Hintergrund SSS Anhaltina.
GMS Julia wird mit Neckarschlamm beladen. Im Hintergrund SSS Anhaltina.
Bild: MS Julia transportiert Neckarschlamm ab. Im Hintergrund SSS Anhaltina mit Ponton 34 und dem Bagger.
MS Julia transportiert Neckarschlamm ab. Im Hintergrund SSS Anhaltina mit Ponton 34 und dem Bagger.

Die Schiffslänge beträgt jetzt wie gesagt 105 Meter bei einer Breite von 10,50 Meter. Die 520 PS MAK Maschine ist einem 1125 PS KHD Typ 16M816W (KHD = Klöckner- Humboldt- Deutz) Motor gewichen.
Die maximale Tragkraft der Julia beträgt heute 2176 Tonnen, bei welcher sie dann 2,90 tief im Wasser liegt.

Nutzerkommentar (1 Themen)

  Thu. 04. Nov. 2021 👱💬 Bodo schrieb:

kontakt

hallo Andy, ich bin Bodo. Du bist nicht auf facebook. viele Grüße aus Ungarn. werde Ende Februar Papa. Celia ist 29 , Doktor auf Tenerife. Gruß Bodo
facebook : bodo.mueller.12

Name oder Pseudonym:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen:


Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen: