ENI Nr. 2315206 - MMSI Nr. 244700744 Sat. 17.09.2022 (17:00)

Letzte Meldungen 🎄🎅

Thu. 24. Nov. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Pandora
Sun. 20. Nov. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Tine-B
Wed. 16. Nov. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Chateau Chalon
Fri. 11. Nov. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Cheyenne
Sun. 30. Oct. 2022 ⇨ Binnenschiffe
MS Audrey
⇨ zum Archiv...

MS Saeftinge

Bild: Die unbeladene MS Saeftinge zu Tal auf dem Neckar.
Die unbeladene MS Saeftinge zu Tal auf dem Neckar.
Von Zeit zu Zeit ist immer mal wieder das Binnenschiff MS Saeftinge auf dem Neckar anzutreffen.
Bei dem Schiff handelt es sich um ein sogenanntes DDR Exportschiff, welches in der DDR für die BRD gebaut wurde. Die MS Saeftinge entstammt der Serie Blankensee, von welcher zwischen 1957 und 1958 8 Schiffe gebaut wurden.

2022 sind 6 dieser Schiffe noch in Fahrt. 2 Schiffe der Serie wurden später zu Tankern umgebaut und sind heute bereits verschrottet. Schon 1990 wurde die MS Nobistor, welche zuletzt als TMS Holstebüttel fuhr, veschrottet. Die MS Breithorn war zuletzt als TMS Alchimist Zug unterwegs und wurde 1992 abgewrackt.

Verlauf der MS Saeftinge

1957 MS Hammonia

Bild: Das Heck des GMS Saeftinge, gut sichtbar die Doppelruderanlage.
Das Heck des GMS Saeftinge, gut sichtbar die Doppelruderanlage.
MS Saeftinge wird 1957 im VEB Rosslauer Schiffswerft als sechstes einer Serie von 8 Exportschiffen erbaut. Es trägt die Baunummer 2807 und gehört der Serie Blankensee an, MS Blankensee war zugleich der Name des ersten Schiffes der Serie.
Der ursprüngliche Name des Motorgüterschiffs ist MS Hammonia. Es ist 67 Meter lang und wird mit einer 560 PS starken MAK Maschine vom Typ MSU 423 A ausgerüstet.
Das Schiff wird an G. Schwarzlose & Sohne in Hamburg ausgeliefert und läuft dort bis 1966.

1966 MS Hammonia

1966 wird das Schiff nach Neuwied an K. Thiel verkauft. Der Name Hammonia bleibt.

1971 MS Heidi

Bild: MS Saeftinge leer auf Talfahrt im März 2022.
MS Saeftinge leer auf Talfahrt im März 2022.
Nach einem weiteren Verkauf findet die Hammonia ihren Weg zurück nach Hamburg. Der nneue Eigner benennt das Schiff in MS Heidi um.

1974 MS Acali

1974 wird MS Heidi in die Schweiz verkauft. Dort fährt sie für die Haran AG in Basel. Neuer Schiffsname wird MS Acali.

1978 MS Alpha

Nach 4-jährigem Gastspiel in der Schweiz wird das Schiff in die Niederlande an B.&o. Timmerman in Rotterdam verkauft. Fortan fährt der Frachter als MS Alpha.

1987 MS Saeftinge

1987 kauft A.J. Appeldoorn in Terneuzen das Schiff und benennt es um in MS Saeftinge.

Technische Daten GMS Saeftinge

Die letzte bekannte Position der MS Saeftinge war hier.

Länge:82 Meter
Breite:8,20 Meter
Max. Tiefgang:2,55 Meter
Tonnage:1090 Tonnen
Maschinenleistung:760 PS
Hauptmaschine:Cummins
Bugstrahlruder:Scania (150 PS)
Baujahr:1957
Bauwerft:VEB Rosslauer Schiffswerft (DDR)
Baunummer:2807
Alter: 65 Jahre

Irgendwann in ihrer 65-jährigen Historie muss die MS Saeftinge um 15 Meter verlängert worden sein, da das Schiff ursprünglich nur 67 Meter lang war. Leider ist nicht geklärt wann dieser Umbau erfolgte. Ebenso ist nicht bekannt, wann die ursprüngliche MAK Maschine durch die heute im Schiff arbeitende Cummins Maschine ersetzt wurde.

Nutzerkommentar ( Themen)

Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen: