ENI Nr. 01822682 - MMSI Nr. 227098230 07. Feb. 2020

Letzte Meldungen

27. Okt. 2020 ⇨ Fahrgastschiffe
FGS Carpe Diem
19. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Tijdgeest
18. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Pegasus
12. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Brizo
08. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Hanna
⇨ zum Archiv...

MS Doria

Bild: MS Doria, eine Französin auf dem Neckar.
MS Doria, eine Französin auf dem Neckar.

Die GMS Doria ist ein kleines aber dennoch auffälliges, weil herausragend schönes Schiff. Nicht nur der olivgrüne Farbanstrich macht es einzigartig und sorgt so für einen hohen Wiedererkennungswert. Auch der Steuerstand in Holz mit den orangefarbenen Rettungsringen davor erinnern an Schifffahrtsromantik vergangener Tage. Vielleicht ist es ein Stück weit aber auch der französische Charme mit dem GMS Doria besticht, denn die Doria fährt unter Französischer Flagge und ist in Essars am Canal d'Aire à La Bassée zu Hause.

Werdegang GMS Doria

Bild: Wunderschön, der hölzerne Steuerstand der Doria mit den beiden Rettungsringen.
Wunderschön, der hölzerne Steuerstand der Doria mit den beiden Rettungsringen.
Bild: MS Doria passiert die Slipanlage in Walheim, welche sich immer wachsender Beliebtheit erfreut.
MS Doria passiert die Slipanlage in Walheim, welche sich immer wachsender Beliebtheit erfreut.
Erbaut wurde der Frachter 1964 in den Niederlande auf der Werft Bijholt in Foxhol. Schon damals hieß das Schiff Doria und ist seinem Namen somit 56 Jahre treu geblieben. Nichts desto Trotz musste auch die Doria schon einige Eignerwechsel über sich ergehen lassen, doch der Name ist immer geblieben.
Zu Beginn 1964 war sie in Amsterdam gemeldet. 1979 kam es zum ersten Eignerwechsel und die Doria ging nach Groningen, ebenfalls in den Niederlande. 1993 wurde sie dann nach Frankreich verkauft und ist seither in Essars Les Bethune gemeldet.

Technische Daten der Doria

Bild: Der olivgrüne Bug der GMS Doria im Februar 2020. Die Aufnahme entstand kurz nach dem Hochwasser. Am Anker ist zu sehen daß sich noch so einiges an Treibgut im Neckar befindet.
Der olivgrüne Bug der GMS Doria im Februar 2020. Die Aufnahme entstand kurz nach dem Hochwasser. Am Anker ist zu sehen daß sich noch so einiges an Treibgut im Neckar befindet.
Die zuletzt gemeldete Position der MS Doria war hier.
Mit 65 Metern Länge ist die Doria ein eher kleines Schiff. Ihre Breite misst 7,20 Meter. Ihre maximale Tragkraft beträgt 812 Tonnen, dabei liegt das Schiff dann 2,62 Meter tief im Wasser.
Bild: Das Heck des grünen Schiffes ;-) Die Doria ist unterwegs nach Plochingen, dem oberen Ende der Schifffahrtsstraße Neckar.
Das Heck des grünen Schiffes ;-) Die Doria ist unterwegs nach Plochingen, dem oberen Ende der Schifffahrtsstraße Neckar.
Durchs Wasser geschoben wird die MS Doria von einer Deutz Maschine, welche 460 PS leistet.
Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen: